Schwerer Verkehrsunfall am Montagabend auf der Henry-Ford-Straße in Saarlouis: Ein PKW-Fahrer aus Frankreich war infolge nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug gegen einen Lampenmast geprallt.

Dabei wurde er schwer verletzt. Neben Polizei und DRK-Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz. Der Löschbezirk Ost war mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden und zu beseitigen. An dem Unfallfahrzeug entstand Totalschaden.

Foto: RR

Kommentare

Kommentare