Saarbrücken. Nach dem Brand eines Hochhauses in Saarbrücken, Saaruferstraße am gestrigen Sonntag (03.12.2017) konnten jetzt alle vier Todesopfer identifiziert werden.

Bereits gestern konnten, wie gemeldet,zwei Männer, 69 und 70 Jahre alt, identifiziert werden. Diese waren in dem Anwesen wohnhaft.

Nach den heutigen Recherchen des Dezernats für Todesermittlungen im LPP handelt es sich bei den zwei weiteren Opfern um

–         einen weiteren 46- jährigen Bewohner  und

–         einen 29 Jahre alten Besucher des Anwesens, der für eine andere Adresse in Saarbrücken gemeldet war.

Alle Opfer haben die deutsche Staatsangehörigkeit.

Die 37- jährige Beschuldigte wurde bereits nach Verkündung des Haftbefehls in die Justizvollzugsanstalt Zweibrücken eingeliefert.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare