Anzeige:

Am Dienstagnachmittag fiel einer Streife der St. Ingberter Polizei eine amtsbekannte männliche Person in der Schlachthofstraße auf, die bei Erblicken der Beamten sofort fußläufig die Flucht ergriff. Der 34-Jährige konnte einige Meter später eingeholt und gestellt werden. Bei der Personendurchsuchung wurde anschließend Cannabis aufgefunden und eine entsprechende Strafanzeige gefertigt.

 

Besonders anzumerken ist, dass sich während der polizeilichen Maßnahmen ein 76-jähriger St. Ingberter plötzlich zwischen die Polizisten und den Beschuldigten stellte und angab, sich die Sache mal genau ansehen zu wollen. Als die Person der mehrfachen Aufforderung, sich aus dem Wirkbereich zu entfernen, nicht nachkam, wurde ihm ein Platzverweis erteilt.

Da er diesem ebenfalls nicht nachkam, wurde der 76-jährige schließlich durch die Beamten an beiden Armen ca. 5m von der Einsatzstelle weg begleitet. Der Mann rief den Beamten danach hinterher, dass diese froh sein könnten, dass er ihnen nicht die Waffe abgenommen und sie erschossen habe. Der 76-jährige wurde sodann einer Personenkontrolle unterzogen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Bedrohung.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare