Anzeige:

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L133 im Landkreis St. Wendel wurde am Dienstagabend eine Person schwer verletzt. Gegen 22:30 Uhr kollidierten auf der Landstraße aus bisher noch unbekannter Ursache zwei Pkw im Gegenverkehr.

Offenbar, so die Polizei, sei ein Opel Astra aus Richtung Berschweiler kommend in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit einem VW Touran zusammengeprallt.

Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr waren beide Fahrer bereits von Ersthelfern aus ihren Fahrzeugen befreit worden. Zusammen mit diesen versorgten die Kameraden die beiden Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Der 49-jährige Unfallverursacher kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in den Schockraum des Winterbergklinikum nach Saarbrücken.

Dort wurde der Mann sofort operiert. Es bestehe weiterhin Lebensgefahr, so die Mitteilung der Polizei in der Nacht. Auch der 43-jährige Fahrer des anderen Pkw wurde verletzt. Seine Blessuren waren allerdings weit weniger schlimm.

Um den genauen Unfallhergang zu klären, wurde ein Gutachter beauftragt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die L133 war für rund drei Stunden voll gesperrt.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare