Erschossener Habicht in Nunkirchen – Seine Art ist streng geschützt!

Im Nunkircher Wald, Nahe der Tennisplätze, neben dem „Hannejuschtweg“, wurde von einem Naturschützer am Donnerstag ein toter Habicht gefunden. Dieser wies ein Einschussloch im Rückenbereich und ein Austrittsloch im Brustbereich auf.

Anzeige:

Ein Projektil steckte eindeutig nicht mehr im Vogelkörper. Bei dem getöteten Habicht handelt es sich um einen Greifvogel, welcher nach dem Bundesnaturschutzgesetz zu den streng geschützten Arten zählt. Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet.

Die Tat muss sich bereits in den letzten Tagen ereignet haben. Hinweise hierzu an die PI Nordsaarland.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren