Vier junge Afghanen in rumänischen LKW geschleust – Fahrt endet in Losheim

Vier afghanische Staatsangehörige wurden gestern Nachmittag (1. Dezember 2022) in Losheim am See auf der Ladefläche eines rumänischen Lastkraftwagens (LKW) festgestellt. Dem Fahrer waren zuvor Klopf- und Rufgeräusche aus seinem Auflieger aufgefallen, weswegen die Polizei des Saarlandes alarmiert wurde.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, öffneten sie den Laderaum des LKW und fanden die vier jungen Männer im Alter zwischen 17 und 23 Jahren vor. Da diese Unterkühlungserscheinungen aufwiesen, wurde ein Rettungswagen zur Behandlung und Versorgung der Personen hinzugezogen. Anschließend übernahmen Beamtinnen und Beamte der Bundespolizei zuständigkeitshalber die weiteren Ermittlungen.

Die jungen Afghanen wurden wegen unerlaubter Einreise beanzeigt. Sie äußerten ein Asylbegehren und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur Landeserstaufnahmeeinrichtung in Lebach beziehungsweise zur Vorclearingstelle (zuständig für Minderjährige) entlassen. Der Fahrer des rumänischen LKW wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ebenfalls entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren