Saarbrücken. Glück im Unglück hatte heute am frühen Nachmittag um kurz nach 14:00 Uhr eine 15 Jahre alte Schülerin, die einen Fußgängerüberweg am Landwehrplatz unachtsam überquerte. Das Mädchen lief an der dortigen Saarbahn-Haltestelle aus Richtung einer nahegelegenen Schule bei Rotlicht auf die andere Seite des Bahndamms und übersah dabei einen herannahenden Saarbahnzug.

Dieser leitete sofort eine Notbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr vermeiden.

In der Folge wurde die Schülerin vom Zug erfasst und zu Boden geschleudert, wobei sie mehrere, jedoch nicht lebensbedrohliche, Verletzungen erlitt. Sie wurde in einer stationär in einer Saarbrücker Klinik aufgenommen.

Nach dem Unfall war der Saarbahn-Verkehr für ca. 45 Minuten unterbrochen; es kam zu Verkehrsbehinderungen im Umfeld der Unfallörtlichkeit.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare