Saarbrücken. Bereits am vergangenen Samstagabend, dem 08.03.2014, ereignete sich kurz vor 23:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz der Saarlandhalle in Saarbrücken, bei dem sich der mutmaßliche Verursacher in Kenntnis des Unfallgeschehens von der Unfallörtlichkeit entfernte, ohne seine Personalien o. ä. der Unfallgegnerin gegenüber anzugeben.

Nach der Schilderung der Geschädigten und anderer Unfallzeugen soll der etwa 25 Jahre alte Pkw-Fahrer beim Rangieren in einer Parklücke über den Fuß und gegen das Knie der daneben stehenden 27jährigen aus Baden-Württemberg gefahren sein.

Er habe sich dafür entschuldigt, hätte aber das Erscheinen der Polizei nicht abwarten wollen und sei ohne Angaben zu machen mit seiner etwa 20jährigen Beifahrerin davon gefahren.

Die Geschädigte beanzeigte dies sodann auf hiesiger Dienststelle. Die Ermittlungen hinsichtlich des verantwortlichen Fahrzeugführers dauern an.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare