Nalbach. Nachdem bereits am Vormittag die Polizei in Nalbach wegen Streitigkeiten innerhalb einer Lebenspartnerschaft einschreiten musste, eskalierte die Situation offenbar einige Stunden später, wobei die Polizei von einer aufmerksamen Zeugin alarmiert worden war. Ein stark alkoholisierter 37-jähriger Mann aus Nalbach hatte seine 33-jährige Lebensgefährtin offenbar geschlagen, getreten und gewürgt.

Die aufmerksamen Nachbarn kümmerten sich um die Frau während die Polizei versuchte, dem Lebensgefährten, der sich in der Küche eingesperrt hatte, habhaft zu werden. Nachdem die verschlossene Küchentür gewaltsam geöffnet werden konnte, wurde der Mann zur Wache verbracht und ihm eine Blutprobe entnommen. Ihm wurde der Zugang zu gemeinsamen Wohnung verwehrt und ein Wohnungsverweisung für 1 Woche von der Polizei ausgesprochen. In dieser Zeit hat die Frau die Möglichkeit sich an das zuständige Amtsgericht zu wenden, um weitere Maßnahmen zu ihrem Schutz zu erwirken.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare