Nohfelden – Eckelhausen. Am Sonntagmorgen gg. 03:20 Uhr wurde über Notruf ein betrunkener jugendlicher Fußgänger auf der L 325 zwischen Sötern und Eckelhausen gemeldet.

Nicht schlecht staunten die eintreffenden Beamten als sie den nach einer Party auf dem Nachhauseweg befindlichen, erheblich betrunkenen und stark torkelnden Jugendlichen vorfanden und von ihm erfuhren, dass dieser selbst sich als Gefahr für den Straßenverkehr sah und über Notruf die Polizei über seinen Zustand informiert hatte.

Aufgrund des starken alkoholisierten Zustanden ging er davon aus, dass die eintreffenden Beamten in „als billiges Taxi“ nach Hause fahren würden. Weit gefehlt – die Beamten verständigten die Mutter den Jugendlichen, die diesen abholte und nach Hause brachte. Den Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoß gg. § 118 Ordnungswidrigkeitengesetz.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare