Am Samstag, 14.06.2014, um 12:00 Uhr ging bei der PI Türkismühle die Meldung ein, dass ein Kind (m. 8 J.) und dessen Vater von einem Hund gebissen wurden.

Die beiden Geschädigten kamen von draußen zur Wohnung zurück. Der Hundehal-ter, der ebenfalls in dem Mehrfamilienhaus wohnt, befand sich zu diesem Zeitpunkt mit seinem Hund (Labrador-Mischling) im Treppenhaus. Als der Hundehalter an den Geschädigten vorbei ging, biss dessen Hund ohne Vorwarnung in die Genitalien des Vaters und unmittelbar danach in den bauch des Kindes. Es war bekannt, dass der Hund bissig ist, so dass der Hausmeister schon mehrmals darauf hingewiesen hatte, dem Hund einen Maulkorb anzulegen, was der Hundehalter ignorierte. Die beiden Verletzten mussten in ein Krankenhaus verbracht werden.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare