Anzeige:

St. Ingbert. Den Beamten der Polizeiinspektion St. Ingbert und der Polizeiinspektion Sulzbach gelang es am frühen Sonntagabend zwei Jugendliche dingfest machen, die seit Freitag auf dem Betriebsgelände eines St. Ingberter Baustoffwerkes für Kanalbau ihren Unfug trieben.

Die beiden 15-jährigen drangen in das dortige Firmengebäude ein, betrieben innerhalb des Firmengebäudes Vandalismus und unternahmen „Spritztouren“ mit den firmeneigenen Fahrzeugen, darunter auch eine LKW-Betonmischer und ein Gabelstapler. Ein Pritschwagen wurde ebenfalls massiv beschädigt.

Mit Hilfe des Gabelstaplers wurde der Zaun zur benachbarten Firma für Stahlguss-Erzeugnisse kurzerhand hochgehoben. Auch hier wurde Firmeneigentum beschädigt, Feuerlöscher versprüht und eine Hauswand mit Sprühfarbe verunstaltet.

Als Tatmotiv gaben die Jugendlichen an, dass sie gerne „besondere Dinge“ ausprobieren wollten. Gegen sie wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare