Heusweiler. Gegen 01:00 Uhr am Montagmorgen befuhr eine 29-jährige Frau die Saarbrücker Straße in Heusweiler mit Fahrtrichtung Lebach. Im Kurvenbereich in die Trierer Straße kam sie mit ihrem Mazda zu weit nach links, hier kollidierte sie mit ihrem Fahrzeug mit einem VW-Golf, welcher ihr entgegenkam. Bei der Kollision wurden beide Außenspiegel beschädigt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern führte sie ihre Fahrt fort. Der 25-jährige Golf-Fahrer wendete sein Fahrzeug und fuhr dem Mazda hinterher. Nach mehr als einem Kilometer konnte er die Unfallverursacherin „stellen“.

Hier bemerkte er, dass die Fahrerin erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte. Nach erfolgtem Personalienaustausch fuhr die Frau mit dem Mazda weiter. Der Geschädigte meldete den Sachverhalt, um weitere Gefährdungen und Schädigungen zu verhindern, der Polizei. Diese traf die Fahrerin zu Hause an. Ein Alkoholtest ergab einen hohen Wert, worauf der Frau eine Blutprobe entnommen wurde.

Der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht eingeleitet.

Kommentare

Kommentare