AktuellAllgemeinNeunkirchenPolizei News

Blutiges Ende eines Nachbarschaftsstreits

Werbung:

Neunkirchen. Zu Nachbarschaftsstreitigkeiten war es am Sonntagabend, 30. August, gegen 19:50 Uhr, in der Straße „In der Lach“ in Wiebelskirchen gekommen.

Aus bislang unbekannten Gründen war es zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem 46- und einem 62-Jährigen gekommen, die anschließend in Handgreiflichkeiten übergingen.

Werbung:

Einer der beiden Streithähne trug nach ersten Ermittlungen eine Gehirnerschütterung davon.

Werbung:
[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren