Am Mittwoch, dem 18.01.2017, kurz nach 09.00 Uhr, erhielt ein Mann aus dem Lebacher Stadtteil Dörsdorf einen Anruf einer männlichen Person, die sich  als Mitarbeiter einer Fa. Müller  ausgab und um 10.00 Uhr die Rauchmelder überprüfen wollte.

Die Wohnung des Mitteilers wurde von einem Zivilfahrzeug der Polizei zur angekündigten Zeit observiert; es konnten aber keine verdächtigen Personen festgestellt werden.

Die Polizei weist darauf hin, dass ab dem 01.10.2017 zwar die Verpflichtung für Wohnungsinhaber besteht, Rauchmelder zu installieren, es aber keine Behörde oder sonstige öffentliche Institution gibt, die das Vorhandensein von Rauchmeldern tatsächlich kontrolliert oder eine solche Überprüfung in Auftrag gegeben hat.

Kommentare

Kommentare