Starken Brandgeruch und erhebliche Rauchentwicklung am  Nachbaranwesen bemerkte am Aschermittwoch gegen 07:30 Uhr ein Anwohner der Wadriller Straße in Wadern-Steinberg  und alarmierte sofort die Feuewehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Brand bereits auf das ganze Haus ausgedehnt. Glücklicherweise befanden sich zur Brandzeit keine Menschen in dem Gebäude, so dass keine Personen zu Schaden kamen. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden. 

Neben einem Rettungshubschrauber, zwei Rettungsfahrzeugen, der Drehleiter der Feuerwehr Losheim, dem Kriminaldienst Merzig und der Polizeiinspektion Wadern waren die Feuerwehren aus Steinberg, Wadern, Morschoilz, Noswendel und Wadrill im Einsatz.

Die von den Spezialisten des Polizeipräsidiums in Saarbrücken übernommenen polizeiliche Ermittlungen zur Feststelllung der Brandursache dauern noch an.

Während der Löscharbeiten mussten die Wadriller Straße vollgesperrt werden. Es kam am Vormittag zu Verkehrsbehinderungen.

Foto: Feuerwehr J.K

Kommentare

Kommentare