St. Wendel. Am vergangenen Sonntagmorgen hatte eine 26-jährige Frau in der Linxweiler Straße in St. Wendel eine der Begegnungen, auf die man normalerweise gerne verzichtet. Als sie gegen 08:30 h dabei war, in ihren vor dem Haus abgestellten PKW einzusteigen, trat ein unbekannter und angetrunkener Mann auf sie zu. Zunächst fragte er nach Feuer für eine Zigarette.

Nachdem ihm dies verneint worden war urinierte er völlig ungeniert gegen einen Metallpfosten. Völlig zu Recht wurde er daraufhin von der 26-jährigen zur Ordnung gerufen. Als diese sich anschließend wieder in ihr Fahrzeug beugte, drückte ihr der Unbekannte einen Gegenstand in den Rücken.

Wie sich später herausstellte handelte es sich um ein Messer! In einer Schreckreaktion schlug die dermaßen bedrohte Frau um sich und traf den Unbekannten am Kopf, so dass dieser zu Boden ging. Mit dieser resoluten Reaktion hatte der Angreifer offensichtlich nicht gerechnet. Er rappelte sich anschließend auf, griff sein Messer und lief in Richtung Globus Baumarkt davon. Die Polizei St. Wendel hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Es wird nach einem 30 – 35 Jahre alten Mann mit kurzen schwarzen Haaren gesucht, er soll etwa 170 cm groß und schlank sein.

Zur Tatzeit trug er Jeans, schwarze Sportschuhe und einen grauen Kapuzenpulli. Hinweise an die Polizeiinspektion St. Wendel, 06851/898 0.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare