Anzeige:

Saarbrücken. Am 15. November 2017 gegen 11:33 Uhr ereignete sich in der Mainzer Straße, in Höhe der Lichtzeichenanlage unmittelbar vor dem Verteilerkreis Römerkastell, ein Verkehrsunfall mit anschließender Flucht des Unfallverursachers.

Der bislang unbekannte Fahrzeugführer befuhr mit einem vermutlich blauen Pkw kleinerer Bauart und französischen Kennzeichen die Mainzer Straße stadtauswärts. Vor besagter Lichtzeichenanlage hielt er aufgrund Rotlichts auf der linken Fahrspur, die Geschädigte des Verkehrsunfalls hielt direkt daneben auf der rechten Fahrspur. Bei Umschalten auf Grünlicht lenkte der Unfallverursacher sein Fahrzeug nach kurzer Beschleunigung unvermittelt nach rechts in Fahrtrichtung Ostspange, wobei er mit dem Pkw der Geschädigten kollidierte. Nach einem kurzen Anhalten entfernte er sich ohne weitere Maßnahmen von Unfallort in Richtung Ostspange.

Durch den Verkehrsunfall erlitt die geschädigte 23-jährige Saarbrückerin einen Schock sowie Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Fahrzeug wurde im Bereich der Fahrerseite stark beschädigt.

Weitere Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann (Telefon 0681/9321-233) oder an jede andere Polizeidienststelle.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare