Anzeige:

Am Mittwoch 15.11.2017 gegen 12:00 Uhr wurde der Polizei Sulzbach durch einen besorgten Anwohner mitgeteilt, dass sein Nachbar in seinem Haus Wände herausreißen würde und er nun dadurch in seinem Haus Risse hätte. Vor Ort konnte dann festgesellt werden, dass in der Jakob-Welter-Straße ein Wohnhaus vollständig entkernt wurde. Dem ersten Eindruck nach sei dies jedoch nicht fachmännisch gemacht worden. Dies zeigte sich darin, dass in dem Wohnhaus sämtliche Wände und Decken herausgerissen wurden. Es standen lediglich nur noch die 4 Außenwände des Hauses sowie das Dachgebälk. Vom Keller des Hauses konnte bis unter das Dach geschaut werden!

Das Haus wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei abgesperrt. Eine Überprüfung der Unteren Bauaufsichtsbehörde ergab, dass das Haus einsturzgefährdet sei und nicht mehr betreten werden darf.  Akute Sofortmaßnahmen bzgl. Abstützens seien vorerst jedoch nicht notwendig. Der Hauseigentümer, welcher nach Aufforderung ebenfalls vor Ort erschien, wurde verpflichtet, für die weitere Absperrung selbst zu sorgen sowie einen Statiker zu beauftragen, den weiteren Sanierungsplan zu erstellen.

Die Anwohner der beiden Nachbaranwesen konnten vorerst wieder in ihre Häuser.

Dem Hauseigentümer droht nun ein Bußgeldverfahren wegen Verstoßes u.a. gegen die Landesbauordnung.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare