Merzig. Ein 22-Jähriger ist mit seinem Fahrzeug auf der L157 zwischen Brotdorf und Merzig unterwegs, als er vermutlichem einem totem Wildtier ausweicht, von der Fahrbahn abkommt und frontal mit dem Wagen eines 21-Jährigen zusammenstößt.

Notärzte und Rettungsassistenten eilen zur Unfallstelle um sich um die beiden schwer verletzten zu kümmern. Insgesamt entsteht ein Sachschaden von 7.000 Euro, die Straße musste während der Bergungs- und Rettungsarbeiten voll gesperrt werden.

An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden. Neben den Polizeikräften aus Merzig waren der Rettungsdienst mit Notarzt sowie die Feuerwehr Merzig mit drei Fahrzeugen und rund 20 Mann im Einsatz. 

Kommentare

Kommentare