Ein Zeuge meldete einen PKW mit einem Anhänger, bei dem das fehlende linke Rad durch einen Holzstab ersetzt worden war. Dieser war professionell mit einem Spanngurten an dem Hänger befestigt worden.

Der verantwortliche Fahrer fuhr damit und hinterließ ungewöhnlich Zeichen auf die Straße. Ab und zu fing das Holz auch an zu qualmen. Wenn das so war, hätte er immer angehalten, erzählten der 27-jährige Fahrer und sein 30-jähriger Beifahrer im Rahmen der polizeilichen Verkehrskontrolle.

Laut Zeugen hatten die beiden in der Ingelheimer Straße und in der Höhe des Rewe Parkplatzes pausiert. Das Gespann wurde von der Polizei aus dem Verkehr gezogen, der Fahrer verwarnt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.

Kommentare

Kommentare