Völklingen-Ludweiler. Am Samstagnachmittag meldeten Bewohner eines Anwesens in der Lauterbacher Straße gegen 15:45 Uhr, dass es in einem Zimmer im dritten Obergeschoss des Hauses brennen würde.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Völklingen wurde die Örtlichkeit umgehend durch die Polizei Völklingen und Kräfte des Rettungsdienstes aufgesucht.

Eine in Brand geratene Matratze konnte durch das schnelle Handeln der Feuerwehr so frühzeitig gelöscht werden, dass das Feuer nicht auf weitere Gebäudeteile übergriff. Das Anwesen war in Folge der Verrußung vorrübergehend nicht bewohnbar. Die im Anwesen wohnhafte Familie mit drei Kleinkindern, von denen niemand verletzt wurde, fand auf eigenen Wunsch vorrübergehend Wohnraum bei Bekannten.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 30.000€ geschätzt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Während der Löscharbeiten musste die Hauptdurchgangsstraße von Ludweiler (L165) für ca. 60 Minuten voll gesperrt werden.

Kommentare

Kommentare