Ein bisher unbekannter männlicher Täter trat am Montag, 14.05.2018, gegen 11:00 Uhr, an einen 81-jährigen Mann in Bexbach heran, welcher in seinem Pkw vor der einer Bäckerei in der Bahnhofstraße saß. Der Täter fragte den 81-jährigen Mann, ob er ihm Geld zum Telefonieren wechseln könne.

Kurz darauf setzte sich der Täter auf den Beifahrersitz des Pkw, während der Geschädigte seine Geldbörse hervornahm, öffnete und anschließend dem Täter Münzgeld wechselte. Danach nahm der Geschädigte die männliche Person in seinem Pkw ca. 50 Meter weit mit. Anschließend stieg der Täter aus und entfernte sich zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Geschädigte stellte nun fest, dass aus seiner Geldbörse 300 Euro Bargeld in Scheinen fehlte. Da der Geschädigte kurz vorher das Bargeld an einem Geldautomaten eines Kreditinstitutes in der Bahnhofstraße abgehoben hatte, ist nicht auszuschließen, dass er hierbei schon von dem Täter beobachtet wurde.

Bei dem Täter handelt es sich um einen ca. 30-40-jährigen Mann mit schwarzen kurzen Haaren, südländisches Aussehen. Er war gut gekleidet, trug eine dunkle Jacke und sprach sehr schlechtes Deutsch. Er war ca. 180 cm groß und schlank.

Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion in Homburg (06841/1060) oder an den

Polizeiposten in Bexbach (06826/92070).

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare