Anzeige:

Teuer zu stehen kommt einem 52 Jährigen Mann aus dem Weiskircher Ortsteil Thailen die Entsorgung seiner Abfälle am Samstag, dem 17.11.2018, zur Mittagszeit. Anstatt seine Abfälle, wie vorgeschrieben, ordnungsgemäß zu entsorgen, verbrannte der Mann seinen Unrat einfach auf seinem Grundstück.

Pech für den „Entsorger“ war, dass hierbei zufällig eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nordsaarland vorbeikam, welche die Rauchentwicklung bemerkte.  Es stellte sich heraus, dass der Mann durch das Feuer unter anderem auch behandeltes Altholz beseitigt hatte.

Die einschreitenden Polizeibeamten stellten Reste der verbrannten Abfälle als Beweismittel sicher und sorgten sofort für ein Ablöschen des Feuers. Gegen den Mann wurden ein Strafverfahren wegen des Verdachts der  Luftverunreinigung und wegen Ordnungswidrigkeiten nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz und der Altholzverordnung eingeleitet.

Zudem muss der Beschuldigte jetzt auch noch die Kosten für eine ordnungsgemäße Entsorgung der Brandreste übernehmen.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare