Anzeige:

Saarbrücken. Ein 35-jähriger Franzose hatte am frühen Montagmorgen, 21.01.2018, gegen 05:00 Uhr mit seinem Pkw einen Reifenschaden, bei dem der Vorderreifen platzte.

Obwohl der Schaden bereits im Bereich der BAB 620 auftrat, fuhr der Mann auf der Suche nach einem „geeigneten“ Parkplatz quer durch die Saarbrücker Innendstadt. Letztlich streikte sein Fahrzeug, das einseitig auf einer Felge fuhr, direkt vor der Dienststelle der PI Saarbrücken-Stadt.

Die Beamten nahmen den Fahrer des liegengebliebenen Pkw in Empfang, der offenbar unter Drogen stand. Eine Blutentnahme wurde auf der Dienststelle durchgeführt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Der Pkw wurde letzten Endes durch einen Abschleppdienst aus dem öffentlichen Verkehrsraum entfernt.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare