Die Kurzmeldungen aus Homburg vom 15.02.22

Der EVS bittet die Bürger Höchens um Unterstützung bei Vermessungsarbeiten. Die Kanäle in Höchen sind inspektionsbedürftig, hierzu sind jedoch in den kommenden Wochen Vermessungsarbeiten notwendig. Die beauftragte Firma wird daher zwischen Februar und Juli jene Grundstücke betreten, auf denen sich ein Schachteinstieg befindet. Eine Liste der betroffenen Bereiche findet ihr auf bexbach.de.

Anzeige:

 

Auf dem Friedhof in Bierbach kam es zuletzt zu mehreren Sachbeschädigungen. An der dortigen Leichenhalle wurden insgesamt drei Türen sowie ein Fensterelement von bislang unbekannten Täter mutwillig beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Passiert ist das Ganze zwischen Freitagmorgen und gestern morgen. Hinweise nimmt die Polizei in Homburg entgegen.

 

In Erbach findet morgen ab elf Uhr die Trauer- und Beisetzungsfeier für die im dienst getötete Polizistin Yasmin B. aus Homburg statt. Diese war vor rund zwei Wochen bei einer Verkehrskontrolle erschossen worden. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit werden sich die Familienangehörigen in der Aussegungshalle von Yasmin B. verabschieden. Anschließend erfolgt die Urnenbestattung auf dem Friedhof in Erbach.

 

Das Homburger Saarpfalz-Gymnasium hat von der Schutzgemeinschaft „Deutscher Wald Saarland“ zwei Apfelbäume zur Verfügung gestellt bekommen. Hintergrund ist die Fällung von drei Ahornbäumen zugunsten einer Street-Basketball-Anlage im vergangenen Jahr. Die Schulleitung wollte hierfür im Schulgarten hinter der Bushaltestelle schaffen, was bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald offenbar gut ankam.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren