Anzeige:

Wegen einem renitenten Ladendieb musste am vergangen Samstagnachmittag (26.01.2019) die Bundespolizei am Eurobahnhof Saarbrücken ausrücken. Zuvor hatte ein Ladendetektiv den Mann dabei erwischt, als dieser mehrere Parfüms entwenden wollte.

Bei der Durchsuchung des 47-jährigen Franzosen wurde weiteres Diebesgut durch die Beamten sichergestellt. Die ersten Ermittlungen ergaben den Verdacht, dass die Gegenstände aus verschieden Geschäften in Saarbrücken stammten.

Für die Staatsanwaltschaft Saarbrücken war der Mann auch kein Unbekannter und wegen schwerem Diebstahl zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Eine Überprüfung in Frankreich ergab, dass er dort mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten war und bereits eine Haftstrafe verbüßte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken ordnete der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Saarbrücken die Untersuchungshaft an. Die Polizeibeamten lieferten ihn anschließend in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken ein. Ihn erwartet nun einen weiteres Strafverfahren.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare