Anzeige:

Saarbrücken. Am Freitag, 18.01.2019, befanden sich gegen 12:30 Uhr die beiden 14-jährigen geschädigten Mädchen sowie die ihnen flüchtig bekannte 15-jährige Beschuldigte aus Saarbrücken im Bereich der Toilettenanlage in der Europagalerie.

Die beschuldigte 15-jährige, die stark alkoholisiert und aggressiv war, drückte plötzlich die beiden Mädchen mit Gewalt gegen die Wand und zwang diese, ihr Geld herauszugeben. Aus Angst kamen die Mädchen der Aufforderung nach. Anschließend flüchtete die Beschuldigte in Begleitung eines weiteren Jugendlichen zu Fuß.

Aufgrund der prägnanten Personenbeschreibung konnte die polizeibekannte Beschuldigte schließlich vorläufig festgenommen und bis zur Überstellung ans Jugendamt zur Dienststelle in der Karcherstraße verbracht werden.

Hierbei schlug diese erheblich um sich und bespuckte eine Polizeibeamtin. Ein Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,92 Promille. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet und anschließend vom Jugendsachgebiet bei Kriminaldienst Saarbrücken bearbeitet.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare