Anzeige:

Tödlicher Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Schmelz: Gegen 14:30 Uhr überrollt ein Baggerfahrer mit seinem tonnenschweren Arbeitsgerät einen 55-jährigen Kollegen. Trotz Reanimationsversuchen durch den herbeigerufenen Rettungsdienst verstirbt das Unfallopfer noch vor Ort.

Seine Kollegen und insbesondere der 48-jährige Baggerfahrer erleiden einen Schock und werden durch einen Notfallseelsorger betreut.

Die Ortsdurchfahrt, an der die Straßenbaustelle lag, wird voll gesperrt. Auch um die nun anrückenden Ermittlern der Kriminalpolizei eine ungestörte Arbeit zu ermöglichen. Auch wird ein Sachverständiger hinzugezogen, der den Hergang des Unfalls rekonstruieren soll. Erst gegen Abend sind die Arbeiten der Beamten abgeschlossen, die Leiche abtransportiert.

Warum es zu dem Unglück kam, ist unklar. Eventuell befand sich der Arbeiter im toten Winkel des Fahrers, was aber angesichts der an solchen Baumaschinen zahlreich vorhandenen Spiegeln eigentlich ausgeschlossen werden soll.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare