Anzeige:

Bubach-Calmesweiler. Ein junger Rehbock war am Nachmittag des 06. Mai 2019 in der Nähe der Kläranlage Bubach in die Ill gefallen und kam aus eigener Kraft nicht mehr heraus. Arbeiter, die gerade mit Pflegearbeiten am Ufer beschäftigt waren, bemerkten das Tier und alarmierten die Feuerwehr.

Der Bock wurde zuerst mit einer Leine gesichert und dann auf einer Schleifkorbtrage, die als Schwimmhilfe mit einem Auftriebkörper versehen war, gelegt und fixiert. So konnte er schließlich an Land gebracht werden.

Der ebenfalls anwesende Jagdausübungsberechtigte untersuchte das Tier und stellte fest, dass es auf beiden Augen erblindet und wahrscheinlich deshalb in die missliche Lage geraten war. Mit einem Fangschuss musste er das Tier erlösen.

Vor Ort waren neben der Feuerwehr auch ein Kommando der Polizei und ein Mitarbeiter der Naturwacht.

Text/Foto: FF Eppelborn

Anzeige:

Kommentare

Kommentare