Anzeige:

Am heutigen Mittag kam es auf dem Betriebshof einer Baufirma in Saarbrücken zu einem schweren Unfall, bei dem ein Mensch ums Leben kam und ein weiterer schwer verletzt wurde.

Bei Demontagearbeiten an einem Baustellenkran verunglückten zwei Arbeiter, die mit ihrer Arbeit in mindestens zehn Metern Höhe beschäftigt waren. Ein Mann wurde dabei aus dieser Höhe zu Boden geschleudert. Er zog sich so starke Verletzungen zu, dass er diesen im Krankenhaus erlag.

Ein weiterer Mann lag mit schweren Verletzungen auf dem Kranpodest, wo er von einem unverletzten Kollegen betreut wurde.
Die Feuerwehr musste mit der Höhenrettungsgruppe und dem Drehleiterfahrzeug die Rettung des Verletzten vom Podest durchführen. Anschließend kam der Verletzte ins Krankenhaus.

Der unverletzte Mann konnte eigenständig vom Kran absteigen. Er wurde zusammen mit den anderen Kollegen, die sich während des Unfalls auf der Baustelle aufhielten, durch Notfallseelsorger betreut.

An der Einsatzstelle waren drei Rettungswagen und zwei Notarztwagen sowie die Polizei, die Ermittlungen aufgenommen hat.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare