Anzeige:

Gegen 13:35 Uhr befuhr eine 28jährige Pkw-Fahrerin die A 6 zwischen der Anschlussstelle Kaiserslautern-West und dem Autobahndreieck Kaiserslautern auf dem mittleren Fahrstreifen.

Aufgrund eines Fahrfehlers kam die Fahrerin nach links von ihrem Fahrstreifen ab und stieß seitlich mit dem Pkw eines 32jährigen zusammen, der sie gerade überholen wollte. Durch eine heftige Lenkbewegung geriet der Pkw der 28jährigen ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanken.

Das Fahrzeug kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin leicht verletzt. Der Fahrer des anderen Pkw blieb unverletzt.

Der Gesamtschaden beträgt ca. 7 000,- EUR Da zunächst ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen und einer eingeklemmten Person gemeldet wurde, kam auch die Berufsfeuerwehr Kl. und ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Die Richtungsfahrbahn Mannheim musste daher für ca. 20 Minuten gesperrt werden.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell bearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare