AllgemeinPolizei NewsRV Saarbrücken

Sprung aus dem Fenster rettet nicht vor Einlieferung in JVA

Werbung:

 Saarbrücken. Durch einen Sprung aus einem 4 Meter hohen Fenster versuchte sich am Morgen des 21. Januar ein 24-jähriger Saarbrücker seiner Festnahme zu entziehen.

Beamte der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt wollten den jungen Mann aufgrund eines Haftbefehles in seiner Wohnung auf dem Saarbrücker Eschberg festnehmen.

Werbung:

Im Verlauf der Verfolgung zeigte sich jedoch, dass die Beamten der Saarbrücker Fahndungseinheit sportlicher sind als der Gesuchte.

Nach wenigen hundert Metern war die Flucht beendet und die Beamten konnten den jungen Mann festnehmen, welcher sich nun die nächsten Monate in der JVA Ottweiler aufhalten wird.

Werbung:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren