Am Freitagabend, gegen 22:00 Uhr, kam es zwischen zwei Gruppen im Saarbrücker Bürgerpark zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung,

die darin gipfelte, dass ein bislang unbekannter junger Mann eine Schreckschusswaffe zog und mehrmals auf die andere Gruppe schoss.

Anzeige:

Hierdurch erlitt ein 19-Jähriger schwere Verletzungen. Er wurde in eine Saarbrücker Klinik eingeliefert. Die Ursache des Streites war ein nichtiger Anlass. Z

eugenangaben zufolge hatten die Personen aus der Gruppe des Schützen ein westasiatisches Aussehen.

Anzeige:

Sie flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu Tat und Tätern geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.