Brand eines leerstehenden Wohnhauses in Illingen

Am späten Samstagabend wurden die Löschbezirke Illingen, Uchtelfangen, Ost und Welschbach der Feuerwehr Illingen zu einem Wohnhausbrand in Illingen alarmiert.

Anzeige:

In einem Einfamilienhaus kam es nach noch ungeklärter Ursache, zu einem Brand im Obergeschoss. Aufmerksame Anwohner hatten das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einheiten schlugen bereits Flammen aus dem Obergeschoss des Gebäudes.

Die Bedingungen vor Ort gestalteten sich schwierig, da der Zugang zum unbewohnten Haus, ausschließlich über verwildertes Gelände möglich war. Die Einsatzkräfte vor Ort, konnten den Brand trotz der widrigen Umstände schnell unter Kontrolle bringen.

Andreas Kuhn

Mit Hilfe von Wärmebildkameras im Innenangriff und einer Drohne, konnten die verbleibenden Glutnester schnell gefunden und abgelöscht werden. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung auf die dichte Vegetation verhindert werden.

Der Einsatz zog sich bis spät in die Nacht. Die L265 und die Kapellenstraße wurden für die Dauer des Einsatzen voll gesperrt. Vor Ort waren 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Deutschem Roten Kreuz und Energieversorgern im Einsatz.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren