Die Kurzmeldungen aus Homburg vom 09.02.22

Zu einer Unfallflucht kam es am Montagvormittag in der Blieskasteler Straße in Blickweiler. Der Fahrer eines roten Mercedes kam hier vermutlich glättebedingt ins Schleudern, kollidierte mit der Schutzplanke und kam am Fahrbahnrand zum stehen. Der Unfallverursacher flüchtete ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden ist derzeit noch unklar. Hinweise bitte an die Polizei.

Anzeige:

 

Gestern Morgen konnte die Polizei in St.Ingbert einen mit Haftbefehl gesuchten Mann festnehmen. Der 20jährige habe gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen und steht unter anderem unter Verdacht, für zwei weitere Einbrüche in St.Ingbert verantwortlich zu sein. Zudem konnte ihm bereits ein Einbruch im Dezember angerechnet werden. Nun befindet sich der St. Ingberter in der Justizvollzugsanstalt.

 

Benjamin Böhm ist der neue Homburger Klimaschutzbeauftragte. Seine Aufgabe besteht vor allem darin in den nächsten 18 Monaten ein Klimaschutzkonzept zu erarbeiten. Zuerst muss dafür der aktuelle Klima-Zustand der Stadt erarbeitet werden. Laut Homburgs Bürgermeister Forster sei die Stelle Böhms besonders wichtig, denn man könne nur noch darüber streiten ob es fünf vor oder fünf nach zwölf ist.

 

Im Homburger Stadtrat geht es heute Abend unter anderem um die geplanten Kita in Einöd. Der Bebauungsplan muss geändert werden, denn derzeit sieht dieser noch die Ansiedlung von Einzelhandel vor. Trotz Beschwerden der Anlieger soll am künftigen Standort der neuen Kita „Am Heidenhübel“ jedoch nichts verändert werden. Andere Bereiche der Planung seien aber bereits angepasst worden, so die Stadt Homburg.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren