Mofagespann im Schleppvorgang

Anzeige:

Urkundenfälschung, Trunkenheit im Straßenverkehr, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sind die Vorwürfe, deren sich ein 29-Jähriger und ein 20-Jähriger, beide aus Losheim am See, verantworten müssen.

Einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nordsaarland fiel das seltsame Gespann in der Nacht zum 22.02.2022 um 23.20 Uhr zwischen Niederlosheim und Losheim am See auf. Zwei Roller waren mittels eines Spanngurtes verbunden, um ein derzeit fahruntüchtiges, aber fahrerlaubnispflichtiges, Kleinkraftrad abzuschleppen.

Sowohl der 29-Jährige als Fahrer des Abschleppmofas, als auch der 21-Jährige Gezogene hatten an ihren Fahrzeugen Versicherungskennzeichen von anderen Fahrzeugen angebracht, um gültigen Haftpflichtversicherungsschutz vorzutäuschen.

Der Fahrer stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss, während sein Kompagnon unter Drogeneinfluss stand. Beiden wurden Blutproben entnommen und die missbräuchlich verwendeten Versicherungskennzeichen wurden eingezogen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren