Krieg und Halbleiter – Kurzarbeit bei Ford Saarlouis geht weiter!

Die Belegschaft des Saarlouiser Ford-Werkes hat sich ja schon dran gewöhnt: Die Kurzarbeit beim Autobauer wird nochmal ausgeweitet. Das hat der Betriebsrat des Werkes heute in einer Mitteilung an die Mitarbeiter angekündigt.

Anzeige:

Demnach fehlen immer noch Halbleiter. Zusätzlich gäbe es nun durch den Krieg in der Ukraine auch einen Mangel an Komponenten für die Lenkräder. Eine Umstellung auf andere Zulieferer hätte sich „bisher leider nicht umsetzen lassen“, so der Betriebsrat und fügt an, dass dies „weiter geprüft werde“. Das alleine muss für die Mitarbeiter von Ford schon wie Hohn und Spott anhören…

Jedenfalls wird nun auch am 28.03., am 31.03. und am 01.04. Kurzarbeit gefahren und gelte für beide Schichten. Die weitere Entwicklung sei „weiterhin offen“, heißt: Es ist absolut nicht ausgeschlossen, dass die Kurzarbeit darüber hinaus weiter geht.

Immerhin: An zwei Tagen wird dann doch noch produziert: Am 29.03. und am 30.03. ist jeweils eine normale Produktion in Früh und Spätschicht geplant.

To be continued…

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren