Schon wieder brutaler Überfall in Saarlouis nach Altstadtbesuch

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (07./08.05.2022)waren zwei Männer – die späteren Geschädigten – (23 Jahre alt, wohnhaft in Gersheim und 19 Jahre alt, wohnhaft in Schwalbach), zusammen mit fünf weiteren Personen, die sie gerade in der Altstadt kennengelernt hatten, auf dem Nachhauseweg. Um sich noch ein wenig zu unterhalten und etwas zu trinken, setzte sich die Gruppe auf den Parkplatz eines Drogeriemarktes.

Anzeige:

Als drei weitere Personen hinzukamen, entwickelte sich ein Streit, dem die beiden Geschädigten aus dem Weg gehen und sich zu Fuß entfernen wollten. Nach kurzer Zeit wurden sie von ihren neuen „Bekannten“ und den drei weiteren Personen eingeholt und eingekreist. Die drei Personen (20 Jahre alt, wohnhaft in St. Wendel, 15 Jahre alt, wohnhaft in Völklingen, 18 Jahre alt, wohnhaft in Lebach), die später hinzugekommen waren, stellen sich im weiteren Verlauf als die Täter heraus.

Sie forderten die Geschädigten unter Androhung und Andeutung von Schlägen auf, die mitgeführten Rucksäcke zu entleeren. Die Geschädigten legten ihre Rucksäcke vor sich auf den Boden. Hierbei schlug einer der Täter einem der Geschädigten ins Gesicht. Außerdem forderten die Täter die Herausgabe der Geldbeutel aus den Hosentaschen. Die Täter durchsuchten die Rucksäcke und Geldbörsen und entwendeten letztendlich ca. 30 Euro Bargeld.

Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Großer Markt, während die Geschädigten die Polizei verständigten. Durch die Polizei konnten die drei Täter im Rahmen der Fahndung festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Sie wurden zur Dienststelle verbracht, wo der Sachverhalt ausführlich aufgenommen wurde. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Täter nach Hause entlassen.

Gegen die drei Personen wurde ein Strafverfahren wegen Raubes eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren