Brand-Anschlag in Alt-Saarbrücken?

Saarbrücken – Freitagabend gegen 20 Uhr wird die Feuerwehr zu einem Garagenbrand in die Gutenbergstrasse gerufen. Der hätte richtig ins Auge gehen können!

Anzeige:

Mitarbeiter des benachbarten Shisha- und Tabakwarenladens „The Smoker Shop“ bemerkten Brandgeruch im Haus und stellten ein sich ausbreitendes Feuer in der Garage fest.

Darin gelagerte Möbel fingen Feuer, ein abgemeldetes Auto drohte zu brennen. Der Besitzer rettete den BMW geistesgegenwärtig und stellte ihn von Ruß überzogen auf der gegenüberliegenden Straßenseite ab. Die Flammen wurden sofort gelöscht.

Bei einem weiteren Ausbreiten der Flammen hätte das Feuer auf die darüberliegenden Wohnungen übergreifen können! Die Polizei fand im Inneren der Garage Böller-Reste. Da die Garage lediglich durch eine Art nach oben offener Absperrwand gesichert ist, wurden die am Tatort aufgefundenen Feuerwerkskörper wohl über das Tor geworfen.

Ob es sich dabei um einen äußerst lebensgefährlichen Scherz oder gezielten Anschlag handelte, müssen die Brandermittler der Polizei nun klären.

Direkt vor dem Schaufenster des Tabakgeschäftes lagen noch Packungsreste der Feuerwerkskörper „Silber Knallteufel Megapack“ und „Wilde Hummel Megapack“, die die Ermittler zur Spurensicherung sicherstellten.

Die Shopbetreiber stellten der Polizei Videoaufnahmen der internen Überwachungsanlage zur Verfügung. Ein Teil der Kameras ist auch in Richtung Schaufenster gerichtet. Kriminaltechniker sollen nun auswerten, wer auf den Aufnahmen zu erkennen ist. Zeugenhinweise an die Polizei in der Karcherstrasse unter 0681-93210.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren