Werbung

Anzeige:

 

Motorradfahrer in Lebensgefahr! – Autofahrer missachtet Verkehrsregelung und flüchtet

Saarbrücken – Zwei Einsätze am selben Tatort in der Heuduckstraße in Saarbrücken in Höhe Edeka Markt: Ein Motorradfahrer im jugendlichen Alter wird schwer verletzt bei einer Kollision mit einem Autofahrer. Nach ersten Angaben vor Ort besteht Lebensgefahr.

Die Straße ist halbseitig gesperrt während der Unfallaufnahme. Polizisten regeln den Verkehr. Während der Verkehrsregelung missachtet ein Autofahrer eines roten Kombi mit französischen Kennzeichen die Halte-Signale eines Polizeibeamten.

Dieser macht keine Anstalten zu stoppen. Der Beamte schlägt mehrmals auf das weiterfahrende Auto ein. Mit den Worten „Halt! Anhalten!“ rennt der Polizist hinterher. Trotzdem gibt der Fahrer weiter Gas und flüchtet in eine Seitenstraße.

Zwei Polizeiautos von der Unfallstelle sowie weitere Kommandos aus dem Stadtgebiet nehmen die Fahndung auf, fahren die mögliche Fluchtrichtung ab, die auch zu den nahegelegenen Autobahnauffahrten der A620 führen.

Unser Reporter nimmt währenddessen die Seitenstrassen der Paralellstrasse unter die Lupe. Vor einem Wohnanwesen entdeckt der Journalist das Auto und informiert die Polizei.

Es handelt sich um das Fluchtauto. Die Frontscheibe weist einen Sprung auf. Vermutlich durch die Schläge des Polizisten. Der mutmaßliche Fahrer hatte sich zwischenzeitlich in einer Wohnung verschanzt, wird festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Ihm wird das Missachten einer Verkehrsmassnahme vorgeworfen. Auch steht eine mögliche Körperverletzung des Polizisten im Raum. Die Ermittlungen dazu laufen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren