Schwerer Unfall auf der A6 bei Bexbach – Autobahn noch immer gesperrt

Am heutigen Freitag (17.02.2023) hat sich gegen 02:00 Uhr auf der der A6 in Fahrtrichtung Saarbrücken ca. einen Kilometer vor dem Autobahnkreuz Neunkirchen ein Verkehrsunfall mit einer schwer und einer leicht verletzten Person ereignet. Hierbei befuhr der 42-jährige Fahrer eines weißen Lastkraftwagens beziehungsweise Transporters mit tschechischem Kennzeichen die A6 in Fahrtrichtung Saarbrücken.

Originalaufnahme – Bild: Freiwillige Feuerwehr Homburg

Der 22-jährige Fahrer eines schwarzen Hyundai mit Zweibrücker Kreiskennzeichen fuhr hinter dem LKW. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der PKW-Fahrer auf den Lastkraftwagen auf, sodass beide Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren. Der PKW kollidierte rechtsseitig mit den Schutzplanken, drehte und überschlug sich und kam auf dem Fahrzeugdach auf dem rechten Standstreifen zum Liegen. Der LKW durchbrach rechtsseitig die Schutzplanken und kam abseits der Autobahn im Grünstreifen in Unfallendstellung.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt (Totalschaden). Der Fahrer des PKWs war im Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr befreit und mit dem Rettungswagen schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des LKWs wurde leicht verletzt ebenfalls mit dem Rettungswagen in ein anderes Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache mit einem Gutachter dauern noch an. Für die Unfallursachenermittlung sowie Bergungs- und Reinigungsarbeiten ist die A6 voraussichtlich noch bis 12:00 Uhr gesperrt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren