Werbung

Anzeige:

 

Brüder eskalieren: Sechs Polizisten bei Einsatz in Neunkirchen verletzt

Werbung

Neunkirchen-Wellesweiler – Eine vermeintliche Routineintervention der Polizei Neunkirchen hat am Mittwochabend, den 7. Juni 2023, in der Rosenstraße in Neunkirchen-Wellesweiler zu einer gefährlichen Situation geführt. Nach mehreren Notrufen wegen lauter Schreie und Lärm aus einer Wohnung in einem Hochhaus mussten die Beamten feststellen, dass in der betreffenden Wohnung eine körperliche Auseinandersetzung stattgefunden hatte. Der Vorfall ereignete sich gegen 21 Uhr am Abend.

Zwei anwesende Brüder, 29 und 38 Jahre alt und beide georgische Staatsangehörige, weigerten sich, ihre Personalien herauszugeben und störten erheblich die Ermittlungen der Beamten. Als einer der Männer zur Identitätsfeststellung durchsucht werden sollte, leistete dieser Widerstand und der andere griff die Beamten an.

Nur durch das Hinzuziehen von weiteren Unterstützungskräften konnten die Brüder schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Sechs Beamte wurden bei dem Einsatz leicht verletzt und erlitten Hämatome, Schürf- und Kratzwunden. Keiner der Beamten musste jedoch ärztlich behandelt werden.

Die beiden Brüder wurden in das Polizeigewahrsam der Polizeiinspektion Neunkirchen gebracht. Nachträgliche Ermittlungen ergaben, dass es im Zuge einer Feier zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Brüdern gekommen war, bei der beide leicht verletzt wurden. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren