Am Samstagabend, 21.12.2013, wollte eine Streifenwagenbesatzung hiesiger Polizeidienststelle um 22:15 Uhr einen vorausfahrenden Pkw kontrollieren, auf den die  Beamten wegen auffälliger Fahrweise in der Tholeyer Straße aufmerksam geworden waren. Der Pkw hatte in beiden Kreisverkehren versucht andere Pkw links zu überholen. Nur durch das schnelle Reagieren und Ausweichen der anderen Verkehrsteilnehmer war es hier nicht zu Unfällen gekommen.

Als der Fahrzeugführer entsprechende Anhaltezeichen bekam, flüchtete der Pkw mit hoher Geschwindigkeit über die B41 zunächst in Richtung Nohfelden. In der Ortslage Hofeld-Mauschbach bremste der Flüchtende seinen Pkw plötzlich stark ab und zog nach rechts, wobei es zu einer Kollision mit dem verfolgenden Funkstreifenwagen kam. Verletzte gab es hierbei nicht, jedoch wurden beide Fahrzeuge beschädigt.

Anschließend flüchtete der Pkw weiter in Richtung Baltersweiler, wo es ihm gelang, sich mit seinem Pkw aus dem Sichtbereich der Beamten abzusetzen, entsprechende Fahndung nach dem Fahrzeug verlief erfolglos.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelte es sich um einen grauen Opel Vectra mit St. Wendeler-Kreiskennzeichen, das Fahrzeug war mit einer männlichen Person besetzt.
Bei der Kollision mit dem Funkstreifenwagen, wurde der gesuchte Pkw an der Beifahrerseite beschädigt.

Die Ermittlungen zum flüchtigen Fahrzeug / Fahrzeugführer dauern an.

[infobox color=“green“]Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion St. Wendel (0 68 51) 8 98-0. [/infobox]

Kommentare

Kommentare