Anzeige:

Saarlouis. Die Mitarbeiterin einer Saarlouiser Tankstelle meldete sich am frühen Sonntagmorgen telefonisch bei der Polizei, da drei junge Franzosen ihre bestellten Backwaren nicht zahlen wollten.

Als die Polizisten vor Ort kamen, stellte sich im Verlaufe des Gespräches mit der Tankstellenmitarbeiterin heraus, dass vor dem Brötchenkauf einer der drei Franzosen deren PKW zur Zapfsäule gefahren hatte.

Ein anderer hatte den PKW nach dem Tankvorgang von der Zapfsäule weg gefahren.

Da beide unter alkoholischer Beeinflussung standen, wurden sie zur Polizeidienststelle verbracht.

Einer der beiden musste sich einer Blutprobe unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden gefertigt.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare