Marpingen-Berschweiler. Beim Spaziergang vermutlich mit dem Außenspiegel berührt, Fußgängerin verletzt. Verursacher geflüchtet. Mit diesem Sachverhalt konfrontiert, sucht die St. Wendeler Polizei einen flüchtigen Autofahrer. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag, dem 24. Februar, gegen 22.30 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr laut Angaben der Fußgängerin ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Straße „Zur Laubwies“ in Berschweiler, in Fahrtrichtung Sportplatz (Straße „In den Gärten“)

Zu dieser Zeit war die 28.-jährige Sehbehinderte Fußgängerin mit ihrem Blindenführhund und ihrem 3-jährigen Sohn in der Straße „Zur Laubwiese“, in Höhe des Anwesens 2 auf dem linken Bürgersteig, in Richtung der Straße „Im Langgarten“ unterwegs. Sie bemerkte, dass ihr Hund beim Herannahen des PKW`s plötzlich einen Satz nach links ins Gebüsch machte. Aufgrund der ungewöhnlichen Reaktion des Hundes und der Tatsache, dass sie wahr nahm, wie der PKW ihr immer näher kam, stieß sie ihren Sohn ebenfalls in Richtung Gebüsch. Wenige Augenblicke später fuhr der PKW wahrnehmbar so dich an ihr vorbei, dass er sie mit dem Spiegel berührte und sie leicht verletzte. Der PKW-Fahrer fuhr mit seinem Gefährt weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Polizei St. Wendel sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Verkehrsunfall machen können. Hinweise unter Tel. 06851/8980.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare