Saarbrücken. Am vergangenen Sonntagmorgen ereignete sich in der Dudweiler Straße in Saarbrücken ein Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem Pkw mit französischem Kennzeichen, welcher nach dem Zusammenstoß einfach weiter fuhr.

Gegen halb sechs an diesem Morgen versuchte der 17 jährige Fußgänger als letzter einer Personengruppe die Fahrbahn der Dudweiler Straße hinter dem Eisenbahnviadukt (stadteinwärts gesehen) von links nach rechts zu überqueren. Ein stadteinwärts fahrender Wagen erfasste dabei den jungen Mann, so dass dieser zunächst auf die Motorhaube und gegen die Frontscheibe des Pkw geworfen und schließlich auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Nach dem Unfall beschleunigte der Wagen und entfernte sich in Richtung Innenstadt. Der Fußgänger erlitt schwere jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde später stationär in einer Saarbrücker Klinik aufgenommen. Bei dem geflüchteten Pkw soll es sich um einen dunklen VW Golf mit französischem Kennzeichen gehandelt haben, welcher mit vier Personen besetzt war. Die Polizei sucht nun Zeugen, die allgemein Hinweise zu dem Unfallablauf, insbesondere aber auch zu dem Kennzeichen des VW Golf, machen können.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter Tel.: 0681/ 9321-230.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare