Seit Anfang dieses Jahres war ein starker Anstieg von Wohnungseinbrüchen bzw. versuchten Wohnungseinbrüchen im Bereich Saarlouis, Wallerfangen und Dillingen feststellbar. Bei einer Vielzahl von Taten versuchte der zunächst unbekannte Täter mit einem Schraubendreher die Eingangstüren zu den Wohnanwesen aufzuhebeln. Die Tatzeiten lagen in aller Regel während der Nachtzeit bei Anwesenheit der Hausbewohner.

Durch eine beim Kriminaldienst Saarlouis eingerichtete Ermittlungsgruppe konnte nach umfangreichen Ermittlungen heute Morgen ein 45jähriger Mann aus Wallerfangen in seiner Wohnung festgenommen werden.

In der Wohnung wurden verschiedene beweiserhebliche Gegenstände aufgefunden. In einer ersten Vernehmung durch Beamte des Kriminaldienstes Saarlouis gab der Mann bereits mehrere Einbruchsdiebstähle zu. Die Ermittler vermuten, dass der Festgenommene für eine Serie von weit mehr als 50 Einbruchsdiebstählen in Frage kommt.

Diesbezüglich werden die Ermittlungen gegen den 45jährigen Einbrecher noch fortgesetzt.

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken stellte beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gegen den bereits polizeilich in Erscheinung getretenen Mann.

[infobox color=“red“]Wie sie sich vor Einbrüchen schützen finden sie hier und unter polizei-beratung.de![/infobox]

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare