Saarbrücken. Am vergangenen Samstagabend gegen 22:20 Uhr wurden die Beamten der Polizeiinspektion in der Karcherstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen in der Bahnhofstraße gerufen. Dort stellten sie fest, dass eine Gruppe von Damen, welche einen Junggesellinnenabschied feierte, mit einigen jungen Männern aus Frankreich in Streit geraten war. Insbesondere eine Dame setzte sich durch ihr unflätiges und provokatives Benehmen auch gegenüber der Polizei unangenehm in Szene. Nachdem die Situation zunächst geschlichtet werden konnte, verlor die besagte junge Frau wenig später auch zum Entsetzen ihrer Begleiterinnen in der Dudweiler Straße vollständig die Kontrolle.

Laut schreiend und randalierend trat und schlug sie dort völlig unmotiviert auf den Pkw einer Unbeteiligten ein. Nur mit Mühe gelang es den erneut einschreitenden Polizisten, die Frau zu bändigen und auf die Wache zu verbringen. Es stellte sich heraus, dass sie in hohem Maß dem Alkohol zugesprochen und darüber hinaus auch andere berauschende Mittel konsumiert hatte. Nachdem sich die junge Frau beruhigt hatte, wurde sie in die Obhut ihrer Schwester entlassen. Strafanzeigen wurden gefertigt.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare