Polizei vollstreckt Haftbefehle gegen mutmaßliche Täter

Saarbrücken /  Kaiserslautern. Am gestrigen Mittwoch (11.06.2014) vollstreckten Beamte des Dezernats für Eigentumsdelikte des Landespolizeipräsidiums Saarland und des Polizeipräsidiums Westpfalz Haftbefehle gegen zwei Männer, denen mehrere Überfälle auf Bäckereifilialen und Tankstellen vorgeworfen werden. Nach ihrer Vorführung wurden die beiden in der JVA Saarbrücken und JVA Ottweiler untergebracht.

Die Ermittler waren aufgrund der immer gleichen Maskierung und der identischen Vorgehensweise schnell der Überzeugung, dass die im Mai und Juni begangenen Überfälle auf Bäckereifilialen und Tankstellen im Bereich Homburg, Sankt Ingbert und Kaiserslautern von den gleichen Tätern begangen wurden. Bei allen Überfällen hat sich einer der Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe die Tageseinnahmen aus der Kasse geben lassen, während der andere in unmittelbarer Nähe mit einem Fluchtfahrzeug (PKW bzw. Motorrad), an dem jeweils kurz zuvor gestohlene Kennzeichen angebracht waren, wartete.

Die gemeinsamen Ermittlungen führten dann auf die Spur der beiden 29 und 20 Jahre alten Männer aus der Westpfalz. Mit vier Überfällen auf Bäckereifilialen in Homburg-Erbach, Waldmohr,  Homburg-Beeden und Enkenbach-Alsenborn hatten sie insgesamt einen vierstelligen Betrag erbeutet. Zweimal war, allerdings erfolglos, eine Tankstelle in Sankt Ingbert-Rohrbach das Ziel.

Nach der Festnahme durchsuchten Polizeibeamte neben den Wohnungen der  Beschuldigten auch Wohnungen im Nordsaarland und der Westpfalz.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare